Genossenschaft |
07.09.2018 07:00 Uhr

Ersthelferin greift ein

Der 8. Goldene Gustav 2018

Es ist der 4. August 2018, als Maria Schmidt beim Heimspiel des Halleschen FC gegen Fortuna Köln ihre Mannschaft anfeuern möchte. Doch das Spiel wurde schnell in den Schatten gestellt, blickt man auf die Geschehnisse zurück.

Der Goldene Gustav im Erdgassportpark © FZWG
Der Goldene Gustav im Erdgassportpark © FZWG
Maria Schmidt besuchte das Heimspiel des Halleschen FC. © FZWG
Maria Schmidt besuchte das Heimspiel des Halleschen FC. © FZWG
Während der Dreharbeiten © FZWG
Während der Dreharbeiten © FZWG

Entsetzen über Verhalten

Nach einem medizinischen Notfall im ERDGAS-Sportpark macht die Ersthelferin auf Facebook ihrem Ärger Luft:

"Gerade beim Spiel HFC gegen Köln, bricht ein Mann, ca. 50 Jahre, 6 Reihen unter mir, zusammen. Mindestens 15 Leute im Block schreien nach unten Richtung Auswechselbank nach Sanis oder Ordern. Sie nehmen es wahr, aber niemand kommt rüber.
Ich stürme ohne zu zögern die Tribüne herunter, um dem Mann zu helfen. "Ich bin Ersthelfer!" brülle ich dabei, alle machen Platz für mich. Der Herr hatte eindeutig einen epileptischen Anfall.
Als ich mich zu ihm hinunter gebeugt hatte, wurde ich von einer Frau angebrüllt, ich solle mich verpissen, wenn ich kein Arzt bin (ihre Wortwahl).
Ich war geschockt. Ließ mich aber nicht beirren. 1-2 min später kamen die Sanis und haben ihn mit einer Trage weggebracht.
Zivilcourage wird immer bemängelt. Da ist man ohne zu zögern hilfsbereit und muss sich anbrüllen lassen von Fremden und inkompetenten Menschen. Ich bin so wütend über diese Frau, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Ich musste erstmal heulen, als ich wieder auf meinem Platz war.
Ich ging 10 min. später zu diesen Sanis und sie bestätigten meine Vermutung mit dem epileptischen Anfall. Er würde auf dem Weg der Besserung sein. Gute Besserung auf diesem Wege an den Herren. Und für die Dame die mich angebrüllt hat, dir wünsche ich ..."

Jurymitglied Frau Gering überreicht den Goldenen Gustav. © FZWG
Jurymitglied Frau Gering überreicht den Goldenen Gustav. © FZWG
Frau Schmidt im Interview
Frau Schmidt im Interview
Preisträgerin Marie Schmidt  © FZWG
Preisträgerin Marie Schmidt © FZWG

Nominierung als Reaktion

Der Beitrag verbreitete sich rasant im Netz. Viele Menschen haben darauf reagiert und einer unter jenen Menschen hat Maria für den Goldenen Gustav vorgeschlagen. 220 Personen schlossen sich dem Vorschlag an.

Auch die Jury unseres Goldenen Gustavs konnte dem nur zustimmen. So machte sich Jurymitglied Christine Gering Anfang September auf den Weg und übergab der gerührten Preisträgerin den Goldenen Gustav.

Letzte Sendung verpasst?

 

Noch mehr interessante, witzige und spannende Videos finden Sie hier auf unserem Youtube-Kanal. Kennen Sie auch einen Helden des Alltages? Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge. Mehr Informationen zur Anmeldung des Goldenen Gustavs finden Sie auf der Homepage von TV Halle.

 

Ihr neues Zuhause in Halle

Wohn- und Spargeschäft
Große Steinstraße 8 | 06108 Halle (Saale)

E-Mail:
kundenservice@frohe-zukunft.de


Service-Telefon:
(0345) 53 00 - 181


Service-Telefax:
(0345) 53 00 - 192


Unsere Öffnungszeiten:

Mo - Do
09.30 - 18.00 Uhr
Fr 09.30 - 16.00 Uhr
Sa 09.30 - 14.00 Uhr

Anfahrt:

Tram Alle Linien Richtung Markt
Ausstieg Marktplatz/Joliot-Curie-Platz

Einmal im Monat ehren TV Halle und wir Halles Helden des Alltags mit der Auszeichnung "Der Goldene Gustav".

Kennen auch Sie Menschen, die sich für Ihre Mitmenschen einsetzen, ohne etwas zu erwarten? Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und Verantwortung übernehmen, die im Stillen Großes leisten, die sich einmischen statt wegzusehen? Dann melden Sie Ihren Vorschlag an TV Halle.