Genossenschaft |
25.06.2019 08:00 Uhr

Erfolgreich zurückgeblickt

Ordentliche Vertreterversammlung zieht Bilanz

"Wie lief denn letztes Jahr für die Genossenschaft?" So kurz und knapp könnte man den Inhalt unserer ordentlichen Vertreterversammlung umschreiben. Am 22. Juni 2019 blickten wir gemeinsam mit unseren Vertreter*innen und dem Aufsichtsrat im Dorint Hotel Charlottenhof auf die Ergebnisse des vergangenen Geschäftsjahres zurück.

Zu Gast war in diesem Jahr Frank Philipp, Justitiar des Verbandes der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e. V.. Er verstand es besonders gut zu die geplanten Satzungsänderungen einfach und verständlich zu erklären.

Auch unsere Vorstände hauchten dem eher trockenen Jahresabschluss 2018 und dem Bericht zum Geschäftsjahr 2018 Leben ein. Nach dem Bericht unseres Aufsichtsrats über deren Arbeit im Geschäftsjahr 2018 im Mittelpunkt, brauchten wir zunächst alle eine kurze Verschnaufpause.

Danach ging es mit angeregten Diskussionen zu allen angekündigten Tagesordnungspunkten weiter.

Claudia Thiele, Aufsichtsratsvorsitzende © FZWG
Claudia Thiele, Aufsichtsratsvorsitzende © FZWG
Henry Thom, Kaufmännischer Vorstand © FZWG
Henry Thom, Kaufmännischer Vorstand © FZWG
Frank Sydow, Technischer Vorstand © FZWG
Frank Sydow, Technischer Vorstand © FZWG

Berichte zum Geschäftsjahr 2018

Henry Thom, Kaufmännischer Vorstand informierte die Vertreter*innen über

  • die zur Prüfungsschluss-Sitzung am 25. März 2019 präsentierten Darlegungen (mit freundlicher Genehmigung des Verbandes der Wohnungsgenossenschaften Sachsen-Anhalt e.V.)
  • wesentliche Aussagen aus dem Geschäftsbericht zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
  • das zusammengefasste Prüfungsergebnis aus dem Bericht des Prüfungsverbandes über das Geschäftsjahr 2018.

Für Herrn Thom war es die erste Ordentliche Vertreterversammlung als Kaufmännischer Vorstand. So nutzte er die Gelegenheit und sendete Grüße an seinen Vorgänger, Siegfried Stavenhagen: "Er hat das Geschäftsjahr 2018, gemeinsam mit dem Technischen Vorstand Frank Sydow, hervorragend geleitet." Der Prüfungsverband erteilte der Genossenschaft auch für das Geschäftsjahr 2018 den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk.

Besonderes Augenmerk liegt in Zukunft, laut dem Kaufmännischen Vorstand, auf der Entwicklung neuer Angebote für Senioren, denn die Hälfte der Genossenschaftsmitglieder ist über 61 Jahre und diese Generation möchte auch im Alter bedarfsgerecht wohnen.

Ergänzend informierte unser Technischer Vorstand, Frank Sydow über die Entwicklung der wohnungswirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Halle (Saale), Bestandsinvestitionen 2018, 2019 und Folgejahre sowie das Mietrechtsanpassungsgesetz und dessen Auswirkungen auf die Investitionstätigkeit. Resümierend stellte Frank Sydow fest "Die FROHE ZUKUNFT muss sich neben der Bestandsmodernisierung verstärkt dem Wohnungsneubau zuwenden, um am Markt Bestand zu haben."

Unsere Vorsitzende, Claudia Thiele zog Bilanz und hob wesentliche Schwerpunkte hervor, mit denen sich der Aufsichtsrat im zurückliegenden Geschäftsjahr beschäftigte. Im Juni 2018 wurden aufgrund der Aufsichtsratswahl zwei weitere Mitglieder in den Aufsichtsrat aufgenommen.

“Um auf Erfolgskurs zu bleiben, müssen wir die Leerstandsquote senken und unser Geld klug zur Instandhaltung, Modernisierung und Schaffung von neuem zeitgemäßem Wohnraum einsetzen. Die Höhe der Investitionen in unseren Bestand und die geplante Bautätigkeit zeigen sehr anschaulich, dass die Genossenschaft viel unternimmt, um auch weiterhin attraktiven Wohnraum für die verschiedensten Bedürfnisse anbieten zu können. Dafür wird sich der Aufsichtsrat auch weiterhin tatkräftig engagieren und anstehende Herausforderungen erkennen und meistern.” Zitat Geschäftsbericht 2018"Der Genossenschaftsgedanke soll im Unternehmen gelebt werden", so die Aufsichtsratsvorsitzende.

Gemeinsam will der Aufsichtsrat

  • Strategien entwickeln
  • Aktiv umsetzen was gut ist
  • an Herausforderungen wachsen
  • Wege finden zum Wohle aller, insbesondere der sozialen Verantwortung gerecht werden
  • ein gutes Wohnungsunternehmen und ein guter Arbeitgeber sein.

Die wichtigsten Fakten aus dem Jahresabschlussbericht im Überblick

  • Die Vermögenslage der Genossenschaft ist geordnet.
  • Die Spareinrichtung folgt im Aufbau und in der Handhabung den Bestimmungen des Gesetzes über das Kreditwesen.
  • Vorstand und Aufsichtsrat sind ihren gesetzlichen und satzungsmäßigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachgekommen.
  • Zum 31.12.2018 bewirtschaftete die Genossenschaft 5.642 Wohnungen, 524 Garagen, 1.115 Stellplätze und 22 Gewerbeobjekte.
  • Rund 5,3 Mio. € investierte die Genossenschaft im Jahr 2018 im Bereich Instandsetzung/Instandhaltung in den Bestand. Davon gingen rund 3,6 Mio. € in die Leerwohnungsinstandsetzung.

Zufrieden mit dem Jahresrückblick stimmten die Vertreter allen nachfolgenden Beschlüssen zu. 

Unser Gast, Frank Philipp, stand allen Vertreter*innen Rede und Antwort © FZWG
Unser Gast, Frank Philipp, stand allen Vertreter*innen Rede und Antwort © FZWG
Frank Philipp, Justitiar des Verbandes, erläuterte wichtige Zusammenhänge bei unseren Satzungsänderungen © FZWG
Frank Philipp, Justitiar des Verbandes, erläuterte wichtige Zusammenhänge bei unseren Satzungsänderungen © FZWG
Per Handzeichen wurden die Beschlüsse gefasst © FZWG
Per Handzeichen wurden die Beschlüsse gefasst © FZWG

7 Beschlüsse erfolgreich gefasst

Die Vertreterversammlung stellt den geprüften Jahresabschluss 2018 fest.

Die Vertreterversammlung beschließt den Bilanzgewinn aus dem Geschäftsjahr 2018 in Höhe von 1.376.427,37 € in „Andere Ergebnisrücklagen“ einzustellen.

Die Vertreterversammlung stimmt dem Prüfungsergebnis zu.

Die Vertreterversammlung beschließt die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2018.

Die Vertreterversammlung beschließt die Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2018.

Die Vertreterversammlung beschließt die Satzungsänderung der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG 2019.

Sobald die Satzungsänderung im Genossenschaftsregister eingetragen ist, ist diese rechtswirksam. Erst dann finden Sie eine aktuelle Satzung auf unserer Homepage und im Meine FZWG Serviceportal.

Die Vertreterversammlung beschließt für den Aufsichtsrat in seiner Gesamtheit die Höhe der Jahresvergütung ab 2020.

 

Große Steinstraße 8 | 06108 Halle (Saale)


Service-Telefon:
(0345) 53 00 - 181


Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 09.30 bis 18.00 Uhr, 
Freitag von 09.30 bis 16.00 Uhr und nach individueller Terminvereinbarung!


Mögliche Zahlarten:

Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten zum Bezahlen Ihrer Nutzungsgebühren und/oder Genossenschaftsanteile: gern schließen wir ein SEPA-Lastschriftmandat ab oder Sie zahlen bequem mit Ihrer EC-Karte direkt in unserem Wohn- und Spargeschäft.


Anfahrt:

Tram Alle Linien Richtung Markt
Ausstieg Marktplatz/Joliot-Curie-Platz

Parkmöglichkeiten:

Vor dem Eingang unseres Wohn- und Spargeschäftes befindet sich ein Behinderten-Parkplatz. Weiterhin können Sie anliegende Parkhäuser (z. B. am Hansering oder am Opernhaus) nutzen.

Meine FZWG - gibt es auch als App!

Baustellenkalender Stadtwerke Halle (Saale)

Alle aktuellen Infos zu Baustellen und Projekten der Stadt Halle (Saale) finden Sie hier:

Stadtwerke Halle/Baustellenkalender

Sie haben Störungen bei Ihrem Festnetz-, TV- oder Internetanschluss? Dann kontaktieren bitte Ihren Kabelnetzbetreiber PŸUR unter:

STÖRUNGSHOTLINE: (030) 25 777 777

+++ WIR SUCHEN SIE! +++
Aktuelle Angebote finden Sie HIER!

Wir sind ein ausgezeichnetes Unternehmen der Initiative ServiceQualität und haben uns dazu verpflichtet, Ihnen hochwertige Dienstleistungen anzubieten. Daher lassen wir unser Angebot von unabhängigen Prüfern kontrollieren.
Bewerten Sie uns bzw. teilen Sie uns Lob oder Kritik mit! 

Unsere ZUFRIEDENHEITSUMFRAGE

Veranstaltungen 2019

VERTRETEREXKURSION

Gertraudenfriedhof | Do, 05.09.2019
Rund um unsere Wohnungsbestände


3. VERTRETERSEMINAR

Dorint Hotel Halle | Do, 28.11.2019

Planfortschreibung 2020 – 2029,
Investitionsplanung & aktuelle Bauvorhaben 2019