Genossenschaft |
29.01.2018

Neue Pläne für Haus Inselblick

Unsere Bewohner werden profitieren!

Gute Erfahrungen zeichnen sich aus - so auch die aus unserem Neubauprojekt WINOVA Servicewohnen, die schließlich auch mit einem verbesserten Leistungsangebot für die Bewohner des Hauses Inselblick die Lebens- und Wohnqualität spürbar steigern werden.

Kattowitzer Straße 4 © FZWG
Kattowitzer Straße 4 © FZWG

Was war bisher?

Mit dem Umbau unserer Kattowitzer Straße 4 (Fertigstellung war damals der 1. März 2003) errichteten wir die erste Wohnanlage in einer Form des „Betreuten Wohnens“. In dieser bieten wir älteren Menschen neben der barrierearmen Ausstattung auch ein Paket von Grundleistungen durch einen Betreuungsservice an. Darüber hinaus haben unsere Bewohner zusätzlich die Wahl, weitere Leistungen in Anspruch zu nehmen. Mit diesem Konzept erreichen wir eine größtmögliche Selbstständigkeit und eine ausreichende Versorgung in pflegerischer, sozialer und kultureller Hinsicht.

Die Grundbetreuungsleistungen setzten sich zum damaligen Zeitpunkt aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • eine feste Ansprech- und Kontaktperson,
  • die Nutzung der Begegnungsstätte von 13.00 bis 17.00 Uhr,
  • monatliche Kaffeenachmittage,
  • besondere Veranstaltungen,
  • eine Schlüsselhinterlegung sowie feste Beratungszeiten.

Geplante Maßnahmen für 2018

In langjährigen Geschäftsbeziehungen kommt es immer wieder zu Veränderungen und unterschiedlichen Vorstellungen. So haben wir uns dazu entschieden die Verträge mit dem jetzigen Anbieter zum 28. Februar 2018 auslaufen zu lassen und dem Haus Inselblick ein neues Konzept zu geben. Zukünftig wollen wir noch mehr auf die Bedürfnisse unserer Bewohner eingehen und die Gemeinschaft fördern.

Um dies zu erreichen, haben wir folgende Maßnahmen geplant:

  • Wir bauen die gesamte 1. Etage um, so dass sechs Wohnungen, eine Gästewohnung und eine neue geräumige und lichtdurchflutete Begegnungsstätte entstehen. Die neuen Wohnungen werden regulär vermietet. Die Gästewohnung statten wir entsprechend aus und diese steht dann allen Angehörigen, Freunden oder Besuchern zur Buchung zur Verfügung. 

  • Die Begegnungsstätte werden wir an medi mobil vermieten. Mit diesem Betreiber haben wir bereits bei unserem Neubauprojekt WINOVA Servicewohnen sehr gute Erfahrungen gemacht.
  • Französische Fenster, die bis zum Boden reichen, sorgen zukünftig für viel Licht.
  • Wir entfernen sämtliche störende Wände innerhalb der Begegnungsstätte - nun haben unsere Nutzer ausreichend Platz um Zeit miteinander zu verbringen.
  • Unser Ziel: einen freundlichen hellen Begegnungsraum zu schaffen, in dem sich alle wohlfühlen.
  • Wir beginnen die Baumaßnahmen nach der erteilten Baugenehmigung voraussichtlich im März 2018.
  • Die Bauphase wird ca. sechs Monate dauern.
  • Die Fertigstellung planen wir für August 2018.

Bei dieser Umbaumaßnahme entstehen sieben Wohnungen mit insgesamt 375 m² Wohnfläche. Die Begegnungsstätte verfügt zukünftig über 122 m².

Keine Eröffnung ohne Feier!

Die neue Begegnungsstätte werden wir gemeinsam mit medi mobil bei einer kleinen Feier eröffnen. Im Zuge dessen wird es zeitgleich einen neuen Betreuungsvertrag geben. Aufgrund des verbesserten Leistungsangebotes und der neuen Räumlichkeiten vereinbart medi mobil dazu mit unseren Nutzern eine Servicegebühr in Höhe von 50,00 €. Wir hoffen mit diesem neuen Konzept, die Lebens- und Wohnqualität spürbar zu steigern!

 

Ihr neues Zuhause in Halle

Wohn- und Spargeschäft
Große Steinstraße 8 | 06108 Halle (Saale)

E-Mail:
kundenservice@frohe-zukunft.de


Service-Telefon:
(0345) 53 00 - 181


Service-Telefax:
(0345) 53 00 - 192


Unsere Öffnungszeiten:

Mo - Do 09.30 – 18.00 Uhr
Fr 09.30 – 16.00 Uhr
Sa 09.30 – 14.00 Uhr

Anfahrt:

Tram Alle Linien Richtung Markt
Ausstieg Marktplatz/Joliot-Curie-Platz

Route planen


Parkmöglichkeiten:
Vor dem Eingang unseres Wohn- und Spargeschäftes befindet sich ein Behinderten-Parkplatz. Weiterhin können Sie anliegende Parkhäuser (z.B. am Hansering oder am Opernhaus) nutzen.