70 Jahre FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG

2024 feiert die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG ihr 70-jähriges Bestehen. Im Zuge des Wintermarktes auf dem halleschen Marktplatz stellte die Genossenschaft ihre Jubiläums-Kampagne vor und startete zusammen mit ihren Bewohnern, Sparern, Mitgliedern und allen Hallensern ins Jubiläumsjahr.

Zusammen feiern & „1 Jahr mietfrei“ gewinnen

Das ganze Jahr 2024 über ist die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG mit einem riesigen Würfel und knallbunten Wohnwelten samt Models in der gesamten Stadt unterwegs und kommt zu ihren Bewohnern nach Heide-Nord, Heide-Süd, Trotha, in die Silberhöhe, Südstadt, Frohe Zukunft, ins Paulusviertel und ins Zentrum. Freuen Sie sich auf Kaffee, Kuchen, Spiel & Spaß mit Präsenten für Groß und Klein! Das Programm wird von den Mitarbeitern der Genossenschaft in Eigenregie organisiert – alle Mitarbeiter aus der Verwaltung engagieren sich. Maskottchen Gustav Sparfroh ist natürlich stets mit dabei. Zum Andenken gibt's auf Wunsch für jeden Geburtstagsgast ein kostenfreies Erinnerungsfoto aus der Jubiläums-Fotobox. Den Tourplan finden Sie hier!

Auf der Homepage der Genossenschaft finden Sie zudem alle Infos zur FROHE ZUKUNFT-Jubiläumsreise nach Loket bei Karlsbad (Tschechien).

Das größte Geburtstagsgeschenk macht die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft ihren Mitgliedern: 1 Jahr mietfrei wohnen… kann jeder gewinnen, der sich jetzt hier auf der Internetseite der Genossenschaft anmeldet! Darüber hinaus gibt es 1x1.000 Euro Fahrrad-Gutschein, 5x70 Euro EDEKA-Gutscheine und 5x70 Euro REWE-Gutscheine zu gewinnen. Die Auslosung der Gewinner findet am 22.11.2024 auf der großen Geburtstagsparty der Genossenschaft in der Frohen Zukunft (Gaußstraße/Eythstraße) statt. 

>> Gewinnspiel "1 Jahr mietfrei wohnen"

>> Jubiläumsfeier am Freitag, 22.11.2024

>> Jubiläumsreise für Mitglieder

>> Tourplan durch Halle (Saale)

Noch kein Mitglied?
Dann kommen Sie zu uns! Hier finden Sie unsere Wohnungsangebote und Sparprodukte.


Genossenschaft steht für Gemeinschaft

Im Alltag unterstützt die Genossenschaft ihre Mitglieder mit dem Hausmeisterservice der FROHE ZUKUNFT Service GmbH. Zwölf Hausmeister sorgen nicht nur für Ordnung und Sauberkeit, sondern sind die ersten Ansprechpartner in den Wohngebieten und haben für die Probleme und Nöte der Bewohner stets ein offenes Ohr. Das Team Sozialmanagement unterstützt darüber hinaus vertrauensvoll bei Problemlagen. Eine Seniorenberaterin kümmert sich ausschließlich um die Belange von Älteren und deren Angehörigen. Die Genossenschaft steht zudem Tierbesitzern offen gegenüber und sorgt dafür, dass sich auch die Vierbeiner in ihrem Zuhause wohlfühlen.

Getreu dem Motto „Was einer nicht schafft, schaffen viele.“ hilft die Gemeinschaft der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG all jenen in unserer Gesellschaft, denen es nicht ganz so gut geht. Während zum Beispiel in Europa Krieg herrscht, hat die Genossenschaft vielen ukrainischen Familien ein neues Zuhause gegeben. Auch im Jubiläumsjahr denkt die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG nicht nur an sich selbst. Mit einer Spendenaktion unterstützt sie im Jahr 2024 den „Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e. V.“ Zudem führt sie ihre Tierpatenschaft für den Löwen AKINDA im Bergzoo Halle fort und unterstützt den „Verein der Förderer & Freunde des halleschen Bergzoo e. V.“. Die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG engagiert sich auch im Jubiläumsjahr wieder bei den klassischen Konzerten des „Kammermusikvereins Halle e. V.“ als Förderer.


Bauen & Sanieren

In den letzten 70 Jahren gab es für die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG nie Stillstand. Es wurde Wohnraum für die Mitglieder modernisiert, weiterentwickelt und auch neuer Wohnraum geschaffen, wie zuletzt den Neubau GRÜNE MITTE in der Fischer-von-Erlach-Straße 12 a im Paulusviertel. Ein neues Bauvorhaben der Genossenschaft ist bereits am Landrain in der Frohen Zukunft in Planung.

Stets werden zudem Bestände modernisiert wie zurzeit in der Dresdener Straße, in der Waldmeisterstraße, am Unterplan und jüngst im Neukirchener Weg und in der Kirchnerstraße in unmittelbarer Nähe des neuen Zukunftszentrums. Auch im Jubiläumsjahr 2024 investiert die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG in die Modernisierung und Weiterentwicklung ihrer Bestände.


Ein kompetentes & engagiertes Team

Bezahlbaren Wohnraum schaffen und erhalten sind zentrale Aufgaben der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft. Dazu zählen hohe Servicequalität und Mitgliedernähe. 47 Mitarbeiter kümmern sich täglich mit hoher Fachkompetenz und viel Herz um alle Anliegen. Um die hohe Servicequalität zu erhalten, bildet die Genossenschaft ihren Nachwuchs selbst aus – Ausbildung in Bestform mit einem dualen Studium oder einer dualen Ausbildung. Viele Mitarbeiter sind selbst Mitglied der Genossenschaft und wohnen im eigenen Bestand. Der jüngste Mitarbeiter ist 19 Jahre, der älteste Mitarbeiter 66 Jahre alt. Das Team in der Verwaltung ist damit genauso generationsübergreifend aufgestellt, wie die 8.919 Genossenschaftsmitglieder.


Digitalisierung & Nachhaltigkeit

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“ Das könnte ein Satz des Leitbildes der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG sein. In den letzten Jahren gab vor allem die Digitalisierung den Takt vor. Computer, Handy, Internet – für die meisten von uns im Alltag nicht mehr wegzudenken, im Organisationsablauf einer modernen Genossenschaft gilt dies ebenso. Neben einem digitalen Rechnungslauf sind auch alle Mieterakten bei der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG digitalisiert. Somit kann jedes Mitglied seine persönlichen Daten online im Mieterportal einsehen und ändern, aber auch digital Anfragen stellen, Termine vereinbaren oder Schäden melden. Selbst die Heizkosten- und Warmwasserverbräuche sind jederzeit digital verfügbar. Das genossenschaftliche Mitgliedermagazin ZU HAUSE lesen die meisten Mitglieder ebenfalls online. Damit folgen die Mitglieder der Genossenschaft nicht nur dem gesellschaftlichen Trend, sondern setzen sich vielmehr nachhaltig für ihre Umwelt ein.

Die Genossenschaft unterstützt die Mitglieder darin und legt zusammen mit Bewohnern Blühwiesen vor den Wohnhäusern an, fördert ein Bienenvolk in der Silberhöhe und fährt selbst umweltfreundlich mit den eigenen Elektroautos. Aber auch beim Bauen und Sanieren werden höchste Umweltstandards berücksichtigt, um Ressourcen und Energie zu sparen, wovon wiederum jeder einzelne Bewohner profitiert. Zudem engagiert sich die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG in der Energie-Initiative der Stadt Halle (Saale) und will über einen breiten gesellschaftlichen Konsens erreichen, dass Kunden in Halle (Saale) auch zukünftig sicher, zuverlässig, umweltschonend und bezahlbar mit Energie versorgt werden.

Moderner & bezahlbarer Wohnraum

„Bei der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG ist der Name gleichzeitig auch Auftrag.“, sagt Matthias Kirchner (Technischer Vorstand). „Wir möchten, dass unsere Nutzer mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Dafür müssen wir auch zukünftig modernen und bezahlbaren Wohnraum in Halle (Saale) anbieten. Ob Familien mit Kind oder Senioren, Singles, Studenten oder WGs - bei uns soll jeder seine perfekte Wohnung finden. Die Förderung unserer Mitglieder durch sozial verantwortbare Wohnungsversorgung ist unser genossenschaftlicher Auftrag. Im Übrigen unterstützen wir auch in diesem Jahr wieder unseren Mitgliederverein Miteinander e. V., fördern Nachbarschaftsfeste und sind in sozialen Fragen für all unsere Mitglieder da. Unser Service reicht von Klingelerweiterung, über Rollatorboxen, Hausnotruf bis Wohnraumanpassung. Wir bieten weiterhin bezahlbaren Wohnraum mit größtmöglicher Flexibilität in allen Lebenslagen.“ Dr. Thomas Schlegel (Kaufmännischer Vorstand) ergänzt: "Unsere Genossenschaft steht allen offen. Bei der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG ist jeder zugleich Mieter und Eigentümer. Statt der sonst üblichen Miete zahlt bei uns jeder eine Nutzungsgebühr und besitzt Anteile an der Genossenschaft. Überschüsse werden nicht als Gewinn ausgeschüttet, sondern in die Pflege und den Ausbau von Wohnraum investiert. Seit der Eröffnung unserer FROHE ZUKUNFT Spareinrichtung im März 2005 sind unsere Mitglieder ebenso zu treuen Sparern geworden - dafür bedanken wir uns ganz herzlich! Das genossenschaftliche Sparen dient uns zusätzlich als wichtiges Finanzierungsinstrument bei unseren Bauvorhaben. Denn das Wohnen steht bei uns im Mittelpunkt! Seit 70 Jahren. Und auch in den nächsten 70 Jahren.“

 70 Jahre Wohnen bei der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft – so lautet deshalb auch unser Motto im Jubiläumsjahr.


Die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG in Zahlen

GRÜNDUNG: 22.11.1954
MITGLIEDER: 8.919

Seit 1954 verwaltet die Genossenschaft Wohnraum in der Stadt Halle (Saale). Heute bewirtschaftet sie 5.557 Wohnungen und ist in fast allen Stadtteilen vertreten.

Seit 2005 können Mitglieder und deren Angehörige bei der FROHE ZUKUNFT Spareinrichtung Geld anlegen und attraktive Zinsen nutzen. Derzeit betreut die Genossenschaft 4.665 Sparkonten mit einem Gesamtvolumen von ca. 53,3 Mio. EUR.

Durch hohe Servicequalität und Mitgliedernähe sichert die Genossenschaft einen hohen Wohnstandard, der wiederum durch neue Ideen und Weiter-entwicklungen stetig gesteigert wird. Die Förderung und Zufriedenheit der Mitglieder sind genossenschaftlicher Auftrag und bilden die Basis der täglichen Arbeit. [Stand: 30.11.2023]


Unsere Chronik

Sie wollen noch mehr über uns erfahren? Dann stöbern Sie in unseren Zeitzeugenberichten und Artikeln in unserer Chronik! Die Chronik wird im Jubiläumsjahr fortgeschrieben.


Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im Text auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

 

Große Steinstraße 8 | 06108 Halle (Saale)

Vereinbaren Sie bitte stets vorab Ihren Beratungstermin hier online über unseren Terminbuchungskalender

Sehr gern können Sie uns eine E-Mail schreiben:


Service-Telefon:
(0345) 53 00 - 181


 Unsere Service-Telefon Zeiten:

Montag 09.00 - 16.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 09.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 16.00 Uhr
Freitag 09.00 - 13.00 Uhr

Persönliche Termine sind nur nach individueller Vereinbarung möglich!

Anfahrt:

Tram Alle Linien Richtung Markt
Ausstieg Marktplatz/Joliot-Curie-Platz

Parken:

Vor dem Eingang unseres Wohn- und Spargeschäftes befindet sich ein Behinderten-Parkplatz. Weiterhin können Sie anliegende Parkmöglichkeiten (z. B. am Hansering, Ritter- oder Opernhaus) nutzen.

Diese Wohnform gibt insbesondere älteren Menschen die Möglichkeit, in ihren eigenen vier Wänden zu wohnen und die Vorzüge der individuellen Betreuung in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich erweitert es das Portfolio unserer Wohnungsgenossenschaft um dringend benötigten seniorengerechten Wohnraum.

Informieren Sie sich hier!


Stunde der Musik

Der Kammermusikverein Halle e.V. veranstaltet in der Saison 2023/2024 insgesamt sechs Konzerte, die wir Ihnen als Genossenschaft gern präsentieren. Sie möchten eines der Konzerte als Mitglied unserer Genossenschaft kostenfrei besuchen? Dann lesen Sie hier mehr!

Mehr dazu!


Forum für Seniorinnen und Senioren

Thema: Wer entscheidet für Sie? Sicherheit durch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht!

Die Betreuungsbehörde der Stadt Halle (Saale) informiert. Im Anschluss: Fragen und Antworten


Sanitär | Elektro | Schlosserei | Schlüsseldienst

Im HAVARIE-Fall steht Ihnen 24-Stunden (Montag bis Sonntag sowie an Feiertagen) unser HAVARIE-Notruf zur Verfügung.

(0345) 53 00 - 199

Meine FZWG - gibt es auch als App!

Sie haben Störungen bei Ihrem Festnetz-, TV- oder Internetanschluss? Dann kontaktieren Sie bitte Ihren Kabelnetzbetreiber PŸUR unter:

STÖRUNGSHOTLINE: (030) 25 777 777

Für Ihre Hinweise sind wir jederzeit offen! Dafür können Sie auch folgende Wege nutzen:

Nachricht erfassen per: 
Meine FZWG Serviceportal

oder E-Mail schreiben:
mein.tipp@frohe-zukunft.de

"Die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG bietet eine Ausbildung auf hohem Niveau an und erbringt im Rahmen der Ausbildung herausragende Leistungen, die über dem allgemeinen Standard liegen." - Arbeitgeberverband der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V.