Genossenschaft |
22.06.2015

"Lass das mal die Männer machen!"

Zeitzeugen | 1970er Jahre

Eine unserer langjährigen Vertreterinnen berichtet:"Mein Name ist Erika Grothum und ich wohne seit dem 13. Juli 1976 in der Dessauer Straße. Damals bekamen wir diese Wohnung nur über eine Eingabe (eine Art Beschwerde), denn zuvor wohnten wir zu viert in einer Zweiraumwohnung."

Erika Grothum berichtet © FZWG
Erika Grothum berichtet © FZWG
Die Dessauer Str. 199 © FZWG
Die Dessauer Str. 199 © FZWG
Das Dokument
Das Dokument "Wohnraumzuweisung" © Erika Grothum

... sonst hatte man Pech

Die Prozedur war wie folgt: Man bekam drei Wohnungen angeboten und eine davon musste man nehmen, sonst hatte man Pech. Die ersten beiden waren für uns inakzeptabel, erst die dritte passte. Als wir an obengenanntem Tag mit einem LKW der GST (Gesellschaft für Sport und Technik - d. Red.), auf dem unser ganzes Hab und Gut verstaut war, vorfuhren, wurden wir freundlich empfangen. Ein Mieter des Hauses, Herr Böhme, schickte mich mit den Worten: „Lass das mal die Männer machen!“ in seine Wohnung zum Kaffee trinken. Erst als alle Möbel aufgebaut waren, holte man mich und meinen damals halbjährigen jüngeren Sohn wieder dazu. Unser ältester achtjähriger Sohn bezog stolz sein Kinderzimmer.

Die Geschäftsstelle in den 70er Jahren © FZWG
Die Geschäftsstelle in den 70er Jahren © FZWG
Für Kinder wurde die Baustelle zum Spielplatz © Günter Neubert
Für Kinder wurde die Baustelle zum Spielplatz © Günter Neubert
In der Festzeitung gab es noch mehr Wissenswertes über den Stadtteil Frohe Zukunft © FZWG
In der Festzeitung gab es noch mehr Wissenswertes über den Stadtteil Frohe Zukunft © FZWG

Die Jahre vergingen...

"...aus Kindern wurden Leute." erzählt Frau Grothum weiter "und nun lebe ich allein in dieser Wohnung. Durch Wegzug und Todesfälle veränderte sich der Mieterbestand, trotzdem lebe ich heute noch gern in diesem Haus mit den sich nun verjüngenden Mitmietern. Ich hoffe noch lange, meine schöne Wohnung nutzen zu können.

Sie wollen mehr lesen?

Diesen und weitere spannende Zeitzeugenberichte finden Sie in unserer Chronik. Diese ist in unserem Wohn- und Spargeschäft für nur 14,99 € erhältlich.

Auf 168 Seiten wird die aufregende 60-jährige Geschichte unserer Genossenschaft mit persönlichen Erfahrungsberichten und historischen Materialen erzählt. Ein Zeitdokument, das sicherlich FZWG-Geschichte schreiben wird und die Basis für weitere Kapitel bildet.

Über die Autorin

Gemeinsam mit Cornelia Heller, Dipl. Journalistin aus Magdeburg, ließen wir mithilfe alter Dokumente, Erzählungen und Briefe unserer Mitglieder die Geschichte unserer Genossenschaft lebendig werden.

Durch die zahlreichen Einzelinterviews schuf Sie ein einzigartiges Zeitdokument.

 

Große Steinstraße 8 | 06108 Halle (Saale)


Service-Telefon:
(0345) 53 00 - 181


Unsere Öffnungszeiten:
Montag 09.30 - 16.00 Uhr
Dienstag 09.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch 09.30 - 18.00 Uhr
Donnerstag 09.30 - 18.00 Uhr
Freitag 09.30 - 13.00 Uhr

Vereinbaren Sie bitte vorab immer per Service-Telefon, E-Mail oder über unser Meine FZWG Serviceportal Ihren persönlichen Beratungstermin. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mögliche Zahlarten:

Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten zum Bezahlen Ihrer Nutzungsgebühren und/oder Genossenschaftsanteile: gern schließen wir ein SEPA-Lastschriftmandat ab oder Sie zahlen bequem mit Ihrer EC-Karte.


Anfahrt:

Tram Alle Linien Richtung Markt
Ausstieg Marktplatz/Joliot-Curie-Platz

Parkmöglichkeiten:

Vor dem Eingang unseres Wohn- und Spargeschäftes befindet sich ein Behinderten-Parkplatz. Weiterhin können Sie anliegende Parkhäuser (z. B. am Hansering oder am Opernhaus) nutzen.

Meine FZWG - gibt es auch als App!

Alle Vertreter*innen sind recht herzlich eingeladen. Folgende Tagesordnung ist geplant:

  1. Begrüßung und Eröffnung durch Technischen Vorstand

  2. Ernennung Stimmenzähler*in und Schriftführer*in

  3. Diskussion zur Antragstellung

  4. Widerruf der Bestellung des zz. amtierenden Aufsichtsrates gem. § 35 (1) Buchstabe h)
    · Claudia Thiele
    · Dr. Erich Neuert
    · Klaus Pfrogner Gen Reichhold
    · Axel Friedrich
    · Monika Engelhardt
    · Roland Hildebrandt

  5. Vorstellung der Kandidaten des Aufsichtsrates

  6. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrates gem. § 35 (1) Buchstabe g)

  7. Schlusswort
Hinweis: Mögliche Kandidierende werden gebeten sich bei uns zu melden.
Termin: Samstag, 18. Juli 2020
Zeit: Beginn: 10.00 Uhr (09.30 Uhr Einlass) 
Ort: The Light Cinema, Saal 1

Aktuelle Baustellen und Projekte in der Stadt Halle:

Baustellenkalender Stadtwerke Halle (Saale)

Stadtwerke Halle/Baustellenkalender


Genossenschaftliche Baustellen finden Sie hier:

 Unser aktueller Bauplan UNSER AKTUELLER BAUPLAN

Sie haben Störungen bei Ihrem Festnetz-, TV- oder Internetanschluss? Dann kontaktieren bitte Ihren Kabelnetzbetreiber PŸUR unter:

STÖRUNGSHOTLINE: (030) 25 777 777

Q-Siegel der ServiceQualität Deutschland

Wir sind ein ausgezeichnetes Unternehmen der Initiative ServiceQualität und haben uns dazu verpflichtet, Ihnen hochwertige Dienstleistungen anzubieten. Daher lassen wir unser Angebot von unabhängigen Prüfern kontrollieren.
Bewerten Sie uns bzw. teilen Sie uns Lob oder Kritik mit! 

Unsere ZUFRIEDENHEITSUMFRAGE

Interesse an einer Mitarbeit? Es lohnt sich! HIER finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.